Die beliebtesten CBD Produkte


CBD oder auch “Cannabidiol” ist ein nicht psychoaktives Cannabinoid, welches aus der Hanfpflanze gewonnen wird. Im Gegensatz zum viel bekannteren THC “Tetrahydrocannabinol” wirkt es eben nicht psychoaktiv und kann in Deutschland somit legal erworben werden. Nach dem Konsum ist es sogar erlaubt Auto zu fahren. Es wirkt stresssenkend und beruhigend.
Der folgende Artikel beschäftigt sich mit den beliebtesten CBD Produkten, die es aktuell auf dem deutschen Markt zu kaufen gibt:

CBD Öl

Alle Cannabisöle, die aktuell auf dem Markt angeboten werden, werden durch erhitzen oder mithilfe von Alkohol aus den Hanfblüten oder -blättern extrahiert. CBD Öl hält immer die Höchstgrenze von 0,2% THC, was das Produkt legal macht. Dennoch muss der Käufer für den Erwerb des Produkts mindestens 18 Jahre alt sein. Zu kaufen gibt es das CBD Öl in ausgewählten Apotheken, Drogerien und Reformhäusern, sowie in ausgewiesenen CBD Shops. Die größte Auswahl bzw. Produktvielfalt findet sich aber im Internet. Dabei sollten Käufer von hochwertigen Ölen darauf achten, dass es sich um eine Bio Variante handelt, da das Produkt somit frei von Pestiziden und anderen Schadstoffen ist. Nordic Oil ist einer der Hersteller, die für hochwertige Produkte bekannt sind. Viele Konsumenten haben schon mit Nordic Oil Erfahrungen gemacht und bis jetzt gab es nur positives Feedback von der aus Dänermark stammenden Firma. Sie zeichnet sich vor allem durch den Exzellenten Kundenservice und den ausschließlich aus biologischen Anbau stammenden Produkten aus.

CBD Kapseln

Ein weiteres sehr beliebtes Produkt sind die CBD Kapseln. Diese sind wegen ihrer unkomplizierten Einnahme und dadurch, dass sie Ideal für unterwegs bzw. Reisen sind, bei den Konsumenten sehr beliebt. Außerdem sind sie in verschiedenen Konzentrationen erhältlich und garantieren somit einen bedarfsgerechten und unkomplizierten Gebrauch. Ähnlich wie beim CBD Öl wird für die Herstellung der Kapseln das CBD mit Hilfe von einer alkoholischen Lösung aus den Pflanzenteilen gelöst und danach erhitzt bis der Alkohol aus dem Gemisch verdampft ist. Danach wird das entstandene Öl mit Hanfsamenöl oder auch Olivenöl angereichert und in die Kapseln gefüllt.

CBD E-Liquid

CBD gibt es auch für E-Zigaretten. Dass sich das CBD überhaupt im Liquid lösen kann, liegt wohl an dem im Liquid enthaltenden pflanzlichen Glycerin. Da die Lunge anders funktioniert als das Verdauungssystem und kein Wasser oder Fettsäuren benötigt damit die Cannabinoide vom Körper aufgenommen werden können, ist eine Aufnahme durch die Inhalation des Dampfes über eine E-Zigarette oder einen Vaporizer, sehr gut möglich. Das Cannabidiol gelangt bei der Aufnahme durch die Lunge ohne weitere Umwege in den Blutkreislauf und somit ist es möglich, dass CBD deutlich schneller und in höheren Mengen in den Körper gelangt. Der dabei auftretende Typische “Cannabisgeschmack” stammt nicht vom CBD direkt, sondern von den Terpenen, ätherischen Ölen, die zu einer hohen Zahl im Cannabis enthalten sind. Bei vielen Dampfern wird CBD schon als eine Art Ersatz für Nikotin angesehen. Laut aktueller Studien gilt CBD auch als potenzielles Behandlungsmittel gegen die Nikotinsucht und kann das Verlangen nach dem Rauchen normaler Zigaretten reduzieren.

CBD Creme

Das letzte Produkte, was wir in diesem Artikel behandeln, ist die CBD Creme oder auch CBD Salbe. Die Haupteigenschaft des Produktes liegt bei einer intensiven Hautpflege, sowie bei der Reduzierung von Schmerzen. Die Salbe oder Creme steigert das Wohlbefinden und unterstützt den schnellen Heilungsprozess bei Wunden und Verletzungen. Sie fällt (genauso wie alle anderen Produkte) nicht unter das BTM-Gesetz, da sie keinen Einfluss auf psychische Faktoren nimmt. Auch hier ist auf die Herkunft der Creme zu achten, da Qualität und Ursprung der Pflanze einen großen Einfluss auf die Wirkung des Produktes haben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *